So gelingt der stressfreie Umzug

So gelingt der stressfreie Umzug

Das neue Haus ist gefunden? Herzlichen Glückwunsch! Jetzt gilt es noch die alte Immobilie zu verkaufen und den Umzug stressfrei zu bewältigen. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie Umzug und Hausverkauf problemlos unter einen Hut kriegen:

So gelingt der stressfreie Umzug

  1. Planen Sie genug Zeit ein

Um Ihre Immobilie erfolgreich verkaufen zu können, sollten Sie ein hochwertiges und ansprechendes Exposé gestalten. Neben allen wichtigen Informationen über Ihr Haus oder Ihre Wohnung wie Größe, Ausstattung, Baujahr, letzte Renovierungsmaßnahmen, gewünschter Verkaufspreis u.Ä. sollte dieses unbedingt aussagekräftige Bilder Ihrer Immobilie enthalten. Sobald Sie das Exposé erstellt haben, können Sie mit der Werbung beginnen. Planen Sie zwischen Verkaufsstart und Umzug genügend Zeit ein.

  1. Ausmisten erleichtert Verkauf und Umzug

Während des Umzugs nimmt es Ihnen viel Arbeit ab, wenn Sie schon vorher ausgemistet haben. Das kann auch für den Verkauf förderlich sein. Präsentieren Sie Ihre Immobilie von der besten Seite! Räumen Sie dazu vor den ersten Besichtigungen gründlich auf und trennen Sie sich von unnötigen Dingen.

  1. Den Umzugstermin abstimmen

Wenn Sie einen Käufer für Ihre Immobilie gefunden haben, müssen diverse organisatorische Dinge geklärt werden. Neben Notarbesuch, Unterzeichnung des Kaufvertrags und Änderung des Grundbucheintrags, sollten Sie mit dem neuen Besitzer auch einen konkreten Übergabetermin vereinbaren. So haben Sie genug Zeit Ihren Umzug zu planen.

  1. Packen Sie frühzeitig

Wichtig ist, dass Sie rechtzeitig mit dem Packen anfangen. Am besten starten Sie etwa vier Wochen vor dem Umzugstermin. Welche Dinge brauchen Sie vor dem Umzug nicht mehr? Packen Sie diese zuerst ein. Ordnen Sie die Dinge nach Räumen. Legen Sie nur zusammen, was auch zusammen gehört und beschriften Sie die Kartons entsprechend. Das erspart Ihnen und Ihrem Umzugsunternehmen später beim Ausräumen viel Arbeit und Zeit.

  1. Die letzten Vorbereitungen

Etwa zehn Tage vor Umzug sollten die meisten Kisten gepackt sein. Zeit, die Möbel auseinander zu bauen. Ebenso wie beim Packen, sollten Sie auch hier mit dem beginnen, was Sie am wenigsten brauchen, z.B. den Gästebetten. Bis zum Umzugstag sollte alles abgebaut und nach Räumen sortiert sein. Dann gilt es nur noch auf die Umzugsfirma zu warten und Sie haben den Umzug ganz stressfrei hinter sich gebracht!

Tipp: Um den Umzug noch entspannter zu haben, kann Ihnen Ihre Umzugsfirma auch die Packarbeiten abnehmen. Außerdem kann Ihnen ein Immobilienmakler helfen, den Haus- oder Wohnungsverkauf schnell und unkompliziert abzuwickeln.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.