Entrümpelung in München

Entrümpelung? – Die richtige Entsorgung von Müll und Hausrat!

Bevor der eigentliche Umzug stattfindet, sollte man sich einer sorgfältigen Planung unterziehen. Welche Gegenstände sollen aufbewahrt werden, welche wiederum als Müll abgelegt werden – Fragen, die vor dem Entrümpelungstag geklärt werden sollten.

Ein Umzug bietet in der Regel die ideale Gelegenheit, endlich seine alten Möbelstücke oder Hausratsgegenstände loszuwerden. Viele Dinge, die man seit Jahren vergessen hat, finden sich auf Dachböden, Kellern oder in Abstellräumen wieder. Mit dem geeigneten Umzugsunternehmen können all diese Tätigkeiten schneller und einfacher durchgeführt werden. Welche Überlegungen sollten bei der Entrümpelung angestrebt werden?

Städtische Entsorgung oder Umzugsunternehmen?

Sollte die Entsorgung durch die Sperrmüllabholung der Stadt erfolgen, sollten die Konditionen im Auge behalten werden. Nicht an jedem Ort wird die Sperrmüllmitnahme kostenlos durch die Gemeinde oder Stadt getragen. In der Regel gibt es nur 3 oder maximal 5 fixe Termine in einem Jahr, an dem die alten Möbelstücke gebührenfrei abgeholt werden. Andernfalls fallen Kosten für die Abholung an. Zudem sollte der gewünschte Entsorgungstermin relativ bald angemeldet werden. In den meisten Fällen lohnt es sich daher, auf einen privaten Anbieter zurückzugreifen.
Entrümpelung in München
Die Entrümpelung kann im besten Fall gleich mit dem Umzug kombiniert werden. Ein renommiertes Unternehmen im Bereich der Entrümpelung- und Umzugsdienstleistung ist beispielsweise mit Prima Umzüge gegeben. Durch die hohen Erfahrungswerte kann auf einen Rundum-Service zurückgegriffen werden. Zudem können alle Kosten, die in Zusammenhang mit der Entrümpelung entstehen, steuerlich abgesetzt werden. Zusätzlich brilliert das Umzugsunternehmen Prima Umzüge durch die hohe Flexibilität. Ohne lange Wartezeiten werden anfallende Entsorgungen erledigt. Demnach können Sie sich wichtigeren Aufgabengebieten widmen und Entsorgung und Umzug in die Hände des Dienstleisters geben.

Wichtige Informationen zum Sperrmüll – Das sollten Sie wissen!

Viele Menschen stehen vor der schwierigen Frage, was eigentlich zu Sperrmüll zählt und welche Gegenstände anderen Bedeutungen gewidmet sind. Zum Sperrmüll im Allgemeinen zählen:
– Möbelstücke
– Matratzen
– Teppiche, etc.

Achten Sie darauf, dass keine schadstoffhaltigen Gegenstände zum Sperrmüll gelangen. Dazu zählen Leuchtstoffröhren oder Energiesparlampen, die gesondert entsorgt werden müssen. Der Wertstoffhof ist für derartigen Müll zuständig. Baumaterial wie zum Beispiel Holz, Mineralwolle oder Federbetten zählen ebenfalls nicht zum Sperrmüll.

Manchmal wandern auch wertvolle Objekte und Gegenstände in den Müll. Bei Unsicherheiten über Wertzustand der einzelnen Dinge können Sie sich über Online-Plattformen oder Antiquitätenhändler erkundigen. Auch die gute altbewährte Kleinanzeige konnte so manch Gegenstand zu barem Geld verwandeln.

Mit Prima Umzüge können Sie Ihre Entsorgungs- und Umzugstätigkeiten in professionelle Hände geben. Wir freuen uns bereits auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen. Für weitere Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.