Das eigene Traumhaus – Auf was Sie beim Umzug ins Eigenheim achten

Bei Umzug ins eigene Heim gibt es Vieles zu beachten, damit alles reibungslos verläuft. Mit den richtigen Tipps ihnen lässt sich ein Umzug perfekt planen und umsetzen.

Rechtzeitig mit der Planung beginnen

Wenn das Eigenheim sich der Fertigstellung nähert, sollte bereits der Umzug geplant werden. So sind gute Umzugsunternehmen häufig weit im Voraus ausgebucht, insbesondere an beliebten Terminen wie am Monatsende, an Brückentagen oder in den Schulferien. Und auch wer Freunde und Bekannte als Helfer engagieren möchte, sollte dies rechtzeitig tun – aus demselben Grund.
Falls sich die stolzen Besitzer des neuen Heims fragen, wie sie die ganzen organisatorischen Details am besten klären, so hilft ein Umzugsunternehmen dabei gern. Bei einer Besichtigung der alten Wohnung stellen die Profis schnell den Aufwand an Organisation und Arbeit fest, beraten die Kunden und richten ihre Leistungen danach aus. Dies erspart gerade solchen Menschen, die keine Erfahrungen mit größeren Umzügen haben, viel Arbeit und Stress.

Alles so konkret wie möglich

Ob mit oder ohne professionelle Hilfe: Jede Planung sollte sehr konkret abgefasst werden. Es empfiehlt sich beispielsweise, für jeden Raum eigene Umzugskartons zu verwenden und diese vorab zu beschriften. Bei einem privat organisierten Umzug stellt sich eventuell die Frage, wie mit besonders wertvollem Inventar umgegangen werden soll, beispielsweise einem Konzertflügel oder Erbstücken aus Porzellan. Eine rechtzeitige Planung erspart hier Schäden und Aufregungen.
Auch eine Liste mit den formalen und formellen Aufgaben ist hilfreich: Ummeldung, Information aller Institutionen, Versicherungen und weiterer Einrichtungen, Ummeldung von Kindern in neue Schulen bzw. Kindergärten, ein Nachsendeantrag bei der Post – diese Dinge werden am besten Schritt für Schritt abgearbeitet und auf der Liste abgehakt. So kann nichts vergessen werden.

Wenn es so weit ist…

Für die Helfer sehr angenehm ist eine ansprechende Versorgung mit Essen und Trinken. In den meisten Fällen empfiehlt es sich, hier auf einen Lieferservice zurückzugreifen, der zu vorab festgelegten Zeiten die Stärkung liefert. Das ist für alle Helfer, ob professionell oder privat, eine gute Motivation.
Der Auftraggeber bzw. die Eigenheimbesitzer selbst sollten möglichst nicht selbst mit anpacken, sondern ausschließlich das Ein- und Auspacken überwachen, eine präzise Kartonbeschriftung eingeschlossen. Somit wird sichergestellt, dass nichts verloren geht. Auch sollte bei der Ankunft des Inventars im neuen Heim der Besitzer jederzeit verfügbar sein, um die Kartons sofort in den richtigen Raum zu dirigieren. Das vermeidet eine unnötige Suche nach Gegenständen, alles erreicht umgehend seinen Platz – und das Eigenheim kann zur neuen Heimat werden.

Alle Informationen rund um den Umzug wurden zusammengestellt vom Hausbau Portal für Fertig- und Massivhäuser – HausXXL.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.