Auszug aus einer Mietwohnung

Auszug aus einer Mietwohnung- Was muss erledigt werden?

Die meisten Menschen werden wohl mindestens ein Mal im Leben umziehen. Häufig jedoch wird sogar öfters als nur ein Mal im Leben Umgezogen. Damit der Aufwand, den ein Umzug mit sich bringt, weitgehend minimiert werden kann, sollte der Umzug weit im Voraus geplant und organisiert werden. Legen Sie frühzeitig einen Termin fest, sodass sich Ihre Helfer den Tag frei halten können und Sie nicht in letzter Minute allein dar stehen.

Renovierungen und Endreinigung

Sehen Sie im Vertrag nach, welche Arbeiten Sie in der alten Wohnung erledigen müssen und sprechen Sie gegebenenfalls mit Ihrem Vermieter. Leider ist es nicht selten, dass eine geringe Menge an Schimmel beim Auszug entdeckt wird. Ob der Vermieter oder der Mieter für die Beseitigung aufkommen muss, hängt davon ab, wie der Schimmel entstanden ist. Ist ein Baumangel für den Schimmel verantwortlich, muss der Vermieter dafür sorgen, dass der Schimmel entfernt wird und muss alle Kosten übernehmen. Wenn die Gründe der Schimmelbildung beim Mieter liegen, dann muss dieser für die Beseitigung aufkommen. In diesem Falle sollten Sie mit Hilfe eines Luftentfeuchters den Schimmel vor dem Umzug entfernen. Sollten Sie einen Luftentfeuchter kaufen, kann dieser auch in Ihrer neuen Wohnung von Nutzen sein, denn er verhindert zu hohe Luftfeuchte und sorgt dafür, dass Sie nicht noch einmal von Schimmelbefall betroffen sind.
Die Endreinigung und die Abnahme der Wohnung können ebenso einen großen Stressfaktor darstellen. Die Entscheidung liegt bei Ihnen, ob Sie die Endreinigung selbst durchführen oder eine Firma für Umzugsreinigung engagieren, die am Umzugstag einige Mitarbeiter für die Reinigung und Abnahme bereitstellt.

Weitere nützliche Tipps, um den Umzug zu erleichtern

Spätestens drei Wochen vor dem Umzugstermin sollten Sie sich um die benötigten Materialien für den Umzug kümmern. So können Sie entspannt jeden Tag ein paar Umzugskartons füllen. Unterschätzen Sie dabei nicht die benötigte Menge an Umzugskartons. Damit wertvolle und zerbrechliche Gegenstände während des Umzugs nicht beschädigt werden, sollten Sie diese in Seidenpapier einwickeln und mit Luftpolsterfolie, Umzugsfolie oder alte Zeitungen sicher in dem Karton platzieren.
Außerdem sollten Sie frühzeitig ihren Werkzeugkasten kontrolliere und gegebenenfalls für mehr Werkzeug sorgen. So kann parallel gearbeitet werden und der Umzug geht schneller von statten. Vergessen Sie auch nicht eher nebensächliche Dinge wie Müllsäcke und Klebeband!
Wichtig ist, dass Sie mit der Planung des Umzugs Frühzeitig beginnen und für genügend Helfer sorgen. Haben Sie ausreichend Zeit mit der Planung verbracht, wird der Umzug schnell und ohne Probleme ablaufen.