Auswandern mit Prima Umzüge

Auswandern mit Prima Umzüge – wichtige Informationen Teil I

Immer mehr Menschen in Deutschland entscheiden sich, einen längeren Auslandsaufenthalt zu planen oder gar vollständig auszuwandern. Damit die Entscheidung, seine Heimat zu verlassen nicht zu einer Vollkatastrophe wird, gibt es viele Aspekte zu beachten. Wir von Prima Umzüge in München listen einige Hinweise, die es zu berücksichtigen gilt, auf.

Warum soll ich eigentlich meine Heimat verlassen?

Deutschland zählt zu den attraktivsten Ländern in Europa, nicht zuletzt aufgrund der stabilen Wirtschaft, dem gehobenen Sozialsystem und der guten Infrastruktur. Dennoch kann ein Schritt in ein fremdes Land sehr sinnvoll sein. Damit lässt sich die eigene Neugier auf fremde Kulturen befriedigen, seinen Horizont erweitern, eine andere Sprache erlernen oder einen persönlichen Traum erfüllen.

Möglich ist, dass gar die Firma einen Umzug in das Ausland plant, um in der Zukunft konkurrenzfähig zu bleiben. Oder der Personalchef beordert Sie zu einer ausländischen Filiale. Bevor Sie und Ihre Angehörigen die Sachen packen, müssen Sie gut überlegen, ob die Vorteile zum Auswandern überwiegen. Nicht nur Ihre beruflichen Chancen sind maßgeblich von einem Auslandsleben entscheidend, sondern auch die schulischen Möglichkeiten Ihrer Kinder.

Das deutsche Schulsystem kann allein schon ein Grund zum Auswandern sein, denn das liegt im internationalen Vergleich längst nicht mehr in der Spitzenregion. Dort haben europäische Länder wie Estland und Finnland neue Maßstäbe gesetzt oder ebenso die Region Südtirol. Aus Bayern wandern immer mehr Eltern mit Ihren Schülern in Richtung Norditalien ab, weil das Bildungssystem dort eine erfolgreiche Zukunft verspricht. Wir von Prima-Umzüge haben bereits einige Umzüge von München nach Südtirol abgewickelt.

Job ist die Basis für ein neues Standbein im Ausland

Nur wenn Sie über ein gesichertes Einkommen in der neuen Wahlheimat verfügen, können Sie sich im Ausland etablieren. Sie müssen also zunächst Ihren Fokus auf die Arbeitssuche legen. Dabei helfen kann die europäische Arbeitsvermittlung EURES. Die Arbeitsvermittler verfügen über viele Kontakte ins europäische Ausland. Suchen Sie über eine Suchmaschine den nächsten EURES-Mitarbeiter auf und kontaktieren Sie diesen. Anschließend vereinbaren Sie einen Termin.

Bringen Sie zu diesem Termin alle Unterlagen wie Curriculum, Arbeitszeugnisse, Qualifikationsnachweise, Berufsabschlüsse und sonstige Zertifikate mit. Außerdem benötigen Sie ein gültiges Ausweisdokument wie Personalausweis oder Reisepass. Wenn Sie europäischer Staatsbürger aus einem Schengen-Staat sind, gelten dieselben Ausweisdokumente wie für deutsche Staatsbürger. Alle anderen Bürger müssen Ihre gültige Aufenthaltsgenehmigung vorlegen.

Sorgen Sie vorab für vorhandene Sprachkenntnisse, die für Ihr künftiges Aufenthaltsland notwendig sind. Mindestens sollten Sie jedoch über gute Englischkenntnisse verfügen.

Im nächsten Artikel über „Auswandern mit Prima Umzüge“ erfahren Sie mehr Sprachzertifikate und Schuleinschreibungen für Kinder / Jugendliche.